Ein buntes Haus für Frauen

Der Internationale Frauentag wird am 8. März gefeiert. Anlässlich des Tages stellen wir in unserer Kampagne „Women Shaping our Future“ einige inspirierende Persönlichkeiten und Projekte aus Deutschland vor und zeigen, wie sie sich weltweit für die Stärkung von Frauenrechten einsetzen.

Nur wenige Schauspieler bekommen jemals die Hauptrolle in einem Kinofilm, aber genau so begann Sibel Kekilli ihre Karriere. Im Alter von 22 Jahren wurde sie von einem Casting-Agenten auf der Straße angesprochen und bekam die Rolle schließlich aus einem Pool von 350 Hoffnungsträgern. Kekilli gewann 2004 den Deutschen Filmpreis als beste weibliche Hauptrolle für ihr Debüt im Film „Gegen die Wand“. Internationale Bekanntheit erlangte sie durch ihre Rolle als Shae in der US-Serie „Game of Thrones“.

Kekilli, 1980 in Heilbronn geboren, setzt sich mit ihrer Bekanntheit weltweit für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Neben ihrer Tätigkeit als Botschafterin der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ ist Kekilli Mitbegründerin des UNIDAS-Netzwerks von und für Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik. In diesem Zusammenhang konzentriert sich Kekilli besonders auf den Schutz der Frauen in Brasilien.

Respektiere die Mädchen

Im Jahr 2020 wurde in der brasilianischen Stadt Salvador de Bahía ein Haus für Frauen namens Casa Respeita as Mina („Respektiere die Mädchen“) eröffnet. Kekilli hat das Projekt tatkräftig unterstützt. In Zusammenarbeit mit UNIDAS , dem brasilianischen Frauenministerium und dem Goethe-Institut wollte sie einen Ort der Begegnung schaffen, „wo Ideen entwickelt und dann auch umgesetzt werden können“. Casa Respeita als Mina „ist ein buntes Haus geworden, in dem sich alle Frauen, unabhängig von ihrer Hautfarbe oder ihrem sozialen Status, in einem sicheren Raum treffen und austauschen können“, erklärte die Schauspielerin dem deutschen Nachrichtenportal „Spiegel“.

Gewalt ins Rampenlicht rücken

Gewalt gegen Frauen ist in vielen Ländern noch immer ein Tabuthema. Das Fotoprojekt Superação („Überwindung“) ist Kekillis Art, das Rampenlicht auf Frauen zu lenken, die sexuelle Gewalt erlebt haben. In einer Ausstellung porträtiert sie zehn Frauen, die aus dem Schatten treten, um zu beweisen, dass sie keine Opfer sind und ihre Geschichten teilen wollen. „Es geht darum, anderen Frauen zu zeigen, dass es andere gibt, die genauso leiden wie sie. Dass sie sich nicht schämen müssen. Dass sie sich nicht verstecken müssen. Dass sie nicht schuld sind“, sagte Kekilli dem „Spiegel“.

Dazu kommen!

Sie möchten sich mit anderen Engagierten digital vernetzen, Ideen diskutieren und sich gegenseitig inspirieren? Sie haben jetzt die Möglichkeit, genau das zu tun. Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und gewinnen Sie:
 

  • Teilnahme für eine Person an einem exklusiven digitalen Workshop von Herr & Speer zu den Themen Feminismus, Diversity und HeForShe
  • Teilnahme für eine Person an einem hochwertigen virtuellen Event zum persönlichen Kontakt zu Gründerinnen aus Deutschland und der Welt

Was musst du tun? Bis zum 27. März haben Sie Zeit, einen unserer #FemaleFuture Posts auf unseren Social Media Kanälen zu kommentieren und uns mitzuteilen, warum Ihnen das Thema Gleichstellung am Herzen liegt.

More from the blog

How To Refinance An Automobile Loan?

Refinance your car loan is essentially replacing the existing loan. You will get a new loan to pay off the old balance. The terms,...

Key Benefits Of Advertising Online With Google Ads

This is a classic dilemma for business owners. It's a great website with great products and a ready team. You only need more website...

Mattresses

There are many different types of mattresses, and it can be hard to decide which one is the best for you. Some people prefer...

Evaporative Cooling’s Advantages

Many houses and businesses have AC. They're pricey to acquire and install. There are ways to chill your house without a big expenditure or...